vifa sport

Die Virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft (ViFa Sport) soll ein Fachportal zur sportwissenschaftlichen Informationssuche yên lặng Internet werden.

Nach dem Aufbau der ViFa Thể Thao sollen die Datenbestände über eine eigene Internetadresse abrufbar sein.

Bạn đang xem: vifa sport

Eine eingeschränkte Auswahl sportwissenschaftlicher Informationsbestände sollen in einem frei zugänglichen Internetauftritt zusammengeführt und über eine Suchanfrage gleichzeitig abgefragt werden können. Zudem wird angestrebt, einen direkten Zugriff auf alle angebotenen Medien über die Verlinkung von digitalen Volltexten, die Möglichkeit der Online-Fernleihe sowie der elektronischen Dokumentlieferung anzubieten. Damit wird die Ausweitung und Verbesserung der überregionalen Literaturversorgung mit konventionellen und digitalen Informationsquellen angestrebt.

Xem thêm: tổng tài lạnh lùng độc sủng thê

Xem thêm: cô vợ ngọt ngào có chút bất lương truyện tranh full

Folgende Kernbestände sollen in die ViFa Thể Thao integriert werden:

  • der Bibliothekskatalog der Zentralbibliothek der Sportwissenschaften (ZBS) der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) sowie weitere relevante Bibliothekskataloge; sportbezogene Auszüge aus den Katalogen der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn (FES) und der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED),
  • medienübergreifende Fachdatenbanken: das Sportinformationssystem SPORTIF mit den Datenbanken SPOLIT, SPOMEDIA und SPOFOR vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) in Bonn; die Datenbanken SPOWIS und SPONET des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig, Ausschnitte aus dem Fachinformationssystem Bildung (FIS Bildung) des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) und aus der ernährungswissenschaftlichen Datenbank NutriSport der Informations- und Dokumentationsstelle der Justus-Liebig-Universität Gießen,
  • ein Fachinformationsführer Thể Thao zu sportwissenschaftlichen Internetressourcen (über das Portal SPORTIF des BISp yên lặng Aufbau),
  • ein Current-Contents-Dienst, der die Inhaltsverzeichnisse der wesentlichen Sportzeitschriften der ZBS auswertet (im Aufbau),
  • Online-Volltexte (Retrodigitalisate und E-Publikationen) der yên lặng Projektverlauf digitalisierten Zeitschrift „Theorie und Praxis Leistungssport“, der Schriftenreihe der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) sowie der FES-Sonderbestand Arbeitersport,
  • Ressourcen und Services zum E-Learning von der Universität des Saarlandes.

Die Virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft wird von fünf Organisationen aufgebaut: Zentralbibliothek der Sportwissenschaften als federführende Organisation, Bundesinstitut für Sportwissenschaft, Institut für Angewandte Trainingswissenschaft, Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft und Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung. Finanziert wird der Aufbau der Virtuellen Fachbibliothek Sportwissenschaft durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bis Januar 2008 über einen Zeitraum von zwei Jahren. Gehostet wird ViFA Thể Thao von dem Hochschulbibliothekszentrum NRW (hbz).

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeit weist die virtuelle Fachbibliothek noch Defizite auf. So werden z. B. Treffer der durchsuchten Datenbanken separat dargestellt, doppelte Treffer aus den durchsuchten Datenbanken nicht herausgefiltert (Dublettenfilter). Die angestrebte "komfortable Bedienbarkeit" ist ebenfalls noch mangelhaft; sánh ist beispielsweise die Website nicht barrierefrei.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • J. Johannsen: Die Virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft. (Memento vom 7. Juni 2007 yên lặng Internet Archive) In: M. Stempfhuber (Hrsg.): In die Zukunft publizieren: Herausforderungen an das Publizieren und die Informationsversorgung in den Wissenschaften. 11. Kongress der IuK-Initiative der Wissenschaftlichen Fachgesellschaften in Deutschland. (= Informationszentrum Sozialwissenschaften. Tagungsberichte Band 11). Informationszentrum Sozialwissenschaften, Bonn 2006, ISBN 3-8206-0150-3, S. 157–170.
  • J. Johannsen: Eine Virtuelle Fachbibliothek als Herausforderung und Chance für Spezialbibliotheken. Das Beispiel der Sportwissenschaft. (= Berliner Handreichungen zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft. 174). Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin 2006, DNB 983597650.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ViFa:Sport – Virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft
  • Zentralbibliothek der Sportwissenschaften Die Zentralbibliothek der Sportwissenschaften der Deutschen Sporthochschule Köln ist die weltweit größte Spezialbibliothek Sportwissenschaften
  • Datenbanken Datenbankportal des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaft Leipzig mit der trainingswissenschaftlichen Datenbank von Internetquellen, SPONET, der Literaturdatenbank SPOWIS, der Volltext-Datenbank der Zeitschrift "Theorie und Praxis Leistungssport" und verschiedenen faktografischen Datenbanken von Sportergebnissen.
  • BISp-Datenbanken Rechercheplattform der Literaturdatenbank SPOLIT, der Forschungsdatenbank SPOFOR und der Sportmediendatenbank SPOMEDIA des Bundesinstituts für Sportwissenschaft (BISp).
  • sportwissenschaften.info Portal für die Sportwissenschaften mit vertikalen Metasuchmaschinen für Nachrichten und Stellenmarkt, Veranstaltungskalender, Filmdatenbank und Webverzeichnis.